Sattelüberprüfung


Sie haben das Gefühl, der Sattel Ihres Pferdes sitzt nicht richtig? Er rutscht nach vorne oder das Pferd beschwert sich beim Nachgurten?

Hofsattler Tarquin Cosack überprüft selbstverständlich auch Fremdfabrikate. Das kann entweder bei Ihnen am Stall erfolgen oder, wenn es schnell gehen soll, bei uns auf dem Hof des Ritterguts in Wildshausen.

 

Auswärtstermine für einzelne Pferde sind immer montags und mittwochs bis zu einer Anfahrtsstrecke von 150 km möglich, darüber hinaus sollten Sie sich bitte in Gruppen von mindestens 3 Pferden zusammenfinden, damit sich für uns die lange Anfahrt rechnet und für Sie die Fahrtkosten nicht zu teuer werden. Eine kompetente Überprüfung der Sattelpassform dauert etwa 1 Stunde und der Preis dafür beträgt 100,00 € plus Anfahrt (0,50 € pro Kilometer, bis 50 Kilometer 20,00 €). Für unsere Auswärtstermine sollten Sie eine

   Vorlaufzeit von ca. 4 - 6 Wochen einplanen.

 

Termin bei uns: Wem das zu lange dauert, der darf gerne sein Pferd aufladen und zu uns ins schöne Sauerland kommen. Die Termine auf dem Hof können dienstags, donnerstags oder freitags vereinbart werden, oder an 2 Samstagen im Monat. Und die Kosten betragen hierfür sogar nur 50,00 €.

 

Vereinbaren Sie gerne einen Termin, wir freuen uns auf Sie!


Auf einen Blick:

  • Termin bei Ihnen am Stall bis 150 km für einzelnen Pferde, ab 150 km ab 3 Pferden - Kosten: 100,00 € plus Fahrtkosten (0,50 € pro Kilometer)
  • Termin bei uns auf dem Rittergut - Kosten: 50,00 €

 


Wie oft muss ein Sattel auf seine Passform kontrolliert werden?

Bei jungen Pferden empfehlen wir die Passform in einem halbjährlichen Rhytmus zu überprüfen. Junge Pferde verändern sich antiproportional schnell in ihrem Exterieur und Muskelaufbau im Vergleich zu gesetzten älteren Pferden.

 

Ab einem Alter von ca. 8 Jahren sollte einmal im Jahr eine Kontrolle stattfinden. Gerade bei älteren Pferden ab ca. 15 Jahren ist es wichtig die Passform regelmäßig zu kontrollieren, da hiermit eine gewisse Prävention gegenüber Passformproblemen bei altersbedingten Erscheinungsbildern (Absenken der Oberlinie) erreicht werden kann.


Aufpolsterungen/Auflagenänderungen

Ein jedes Sattelkissen ist für die optimale Gewichtsverteilung verantwortlich und ermöglicht dem Pferd, das Reitergewicht entspannt zu tragen. Verschiedene Hersteller haben hier unterschiedliche Lösungsansätze.

 

Nachstehend unsere persönlichen Leitpunkte, welchen wir bei jeder Aufpolsterung folgen:

  • die richtige Polsterfüllung ist von der individuellen Anatomie des Pferdes abhängig
  • ein gutes Polster musshomogen, federnd und elastisch sein
  • ein gutes Polster muss die Muskelexpansion des Pferdes zulassen
  • ein gutes Polster muss weicher als die Muskulatur des Pferdes sein. Nur so ist die optimale Rückentätigkeit zu gewährleisten
  • wir verwenden nie 2 unterschiedliche Füllmaterialien
  • eingerittene und passende Kissen werden nur hinterfüllt und nicht "stopfend misshandelt"

Sie finden uns auch auf:

 

Hofsattlerei Cosack

Rittergut Wildshausen

59823 Arnsberg

 

Tel.: 0 29 37/ 330

Fax: 0 29 37/ 338

 

E-Mail: office@hofsattlerei-cosack.de

Öffnungszeiten:

 

Mo.: Ruhetag

Di.-Fr.: 9:00-12:00 Uhr & 13:30-16:30 Uhr

Sa.: nur nach telefonischer Absprache